facebook_Griffeltwitterrss

Wer schreibt hier?

Portraet-Family-of-HorrorWir - Morbid Beast & ScareCore - schauen von klein auf Horrorfilme, unterstreichen unsere Hingabe zum Genre mit diesem Blog und veröffentlichen täglich neue Horrorfilm-Kritiken sowie immer Montags unsere Horror-News.

Kostenlos Filme schauen

LOVEFiLM – Online DVD Verleih – Wir lieben Filme!

Partner-Webseiten

HORRORKLINIK - DER Halloween Online Shop!Videoload
Fanmarkt.deClose Up Posters

Aktuelle Umfrage

Welcher "Resident Evil" Teil hat Dir am besten gefallen?
 

Bloggerei & Friends

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Blog Top Liste - by TopBlogs.de

hardradio hard rock and heavy metal internet radio

BloggerAmt




Autopsy - Film-Review | Filmkritik

Geschrieben von: Morbid Beast   
Mittwoch, den 04. Mai 2011 um 17:43 Uhr

Autopsy - Filmkritik, Film-Review, Film-Rezension, Horrorfilm

Film-Review:Autopsy
Genre:Folter-Horror
Bewertung:63%

Und wieder einmal eifert ein neuer Horrorfilm – dieses mal mit dem Titel „Autopsy" - dem Folter-Meilenstein „Hostel" nach. Mit welchem Erfolg?


Zur Story: Einige Jugendliche geraten nach einer durchzechten Nacht in einen Verkehrsunfall, ein Passant lief ihnen aus dem nichts vor das Auto. Ein Krankenwagen lässt nicht lange auf sich warten und nimmt die leicht verletzten Teenies mit in das nächste Krankenhaus. Dieses entpuppt sich jedoch als Folter-Herberge, in dem ein Psycho-Arzt und einige -Angestellte am werkeln sind. Was diese im Schilde führen wird hier nicht verraten, das darf selbstredend jeder selber in Erfahrung bringen. Doch lohnt sich das Anschauen von „Autopsy"? Ist dieser Folter-Streifen unterhaltsam, kann er „Hostel" das Wasser reichen?

 

Ich bin der folgenden Meinung: Nein, das kann er nicht. Hierzu wirkt „Autopsy" einfach zu abgekupfert. Die Story wirkt relativ unglaubwürdig, alles  irgendwie schon einmal dagewesen: Wieso glauben einige Geschichten-Schreiber bloß, dass man mit einer faden Story - umhüllt von krassen, blutigen Folter-Szenen - das Publikum so einfach begeistern kann? „Hostel" hat mit seiner findigen Story und seinen harten Szenen - auf beeindruckende Art und Weise - vorgemacht, wie ein gelungener, überzeugender Folter-Horrofilm auszusehen kann. Diesen Eindruck konnte „Autopsy" leider nicht vermitteln – eben zu abgekupfert das Ganze. Wenn schon nicht die Story, konnten zumindest die Folter-Szenen überzeugen?

 

Ja, das konnten sie – die Stärken von „Autopsy" liegen klar in den ultrabrutalen Gore-Szenen, die es – keine Frage - in sich haben. Und zwar so heftig, dass die „Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK)" nicht auf sich warten ließ und kurzerhand 2,5 Minuten herausschnitten.

 

Filmkritik-Fazit: Autopsy

Wer von „Hostel" und Co. nicht genug bekommen kann, der erhält mit „Autopsy" eine neue, blutige Folter-Kost serviert. Alle anderen dürften wenig Spaß mit diesem Streifen haben, zu fade und unglaubwürdig ist die Story. Genre-Neulinge sollten verzichten und lieber mit „Hostel" oder „The loved ones" beginnen.

Bewertung: 63%

 

Wenn Du die folgenden Filme liebst, dann wirst Du vermutlich auch "Autopsy" mögen:

 

Film-Informationen: Autopsy

DVD:Ja    
Genre:Folter-Horror
Blu-ray:
JaProduktion:
USA 2008
FSK:
18Regisseur:
Adam Gierasch
Verleihstart:
25.02.2011Drehbuchautor:
Adam Gierasch, Jace Anderson, E. L. Katz
Verkaufstart:
25.02.2011Darsteller:
Michael Bowen, Jessica Lowndes, Ashley Schneider, Robert Patrick, Jenette Goldstein, Ross Kohn, Arcady Golubovich
Button-Horrorfilm-kaufenButton-Film-leihen

 

Horrorfilm-Trailer: Autopsy

 

 

 

 

Der Beitrag hat Dir gefallen?

Dann empfehle diesen Beitrag Deinen Freunden!

Damit unterstützt Du uns mit Family-of-Horror bekannter zu werden.

 

Dann abonniere unseren Blog-Feed!

Damit bleibst du auf dem Laufenden.

Du erhälst immer eine Nachricht sobald hier ein neuer Beitrag veröffentlicht wird.

 Mit einem Feed-Reader abonnieren

 

Mode für Spielernaturen

 

EMP MOSHPIT

 

Kommentare  

 
0 #1 MADmillian 2013-02-03 01:05
Hallo.
Ich möchte auch meine meinung dazu geben.Ich habe alle hostel teile gesehen und fand hostel sehr langweilig.Da hat mich garnichts geschockt.Ich möchte filme gucken um mich von der realität zu entfernen und das hat autopsy super gemacht.Ich habe den film richtig gefühlt.Autopsy hat viel atmosphäre man hat den film wie gesagt richtig gefühlt.So sollte ein film sein.Ich war erstaunt über die folter szenen die waren nämlich wirklich krank und widerlich.Es liegt aber vlt auch drann das ich auf krankenhaus horror stehe...es hat halt was.Ich finde autopsy war ein klasse film und hat die sachen wie man sie kennt gut und auch neu erfunden.
Zitieren
 
 
0 #2 Morbid Beast 2013-02-03 15:16
Interessant deine Vorlieben, mir gings eigentlich eher umgekehrt, wie du an der Kritik entnehmen kannst. Autopsy hat mich nicht wirklich aus dem Sessel gerissen. Aber das gut so, dass wir alle verschiedene Geschmäcker haben!
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren