facebook_Griffeltwitterrss

Wer schreibt hier?

Portraet-Family-of-HorrorWir - Morbid Beast & ScareCore - schauen von klein auf Horrorfilme, unterstreichen unsere Hingabe zum Genre mit diesem Blog und veröffentlichen täglich neue Horrorfilm-Kritiken sowie immer Montags unsere Horror-News.

Kostenlos Filme schauen

LOVEFiLM – Online DVD Verleih – Wir lieben Filme!

Partner-Webseiten

HORRORKLINIK - DER Halloween Online Shop!Videoload
Fanmarkt.deClose Up Posters

Aktuelle Umfrage

Welcher "Resident Evil" Teil hat Dir am besten gefallen?
 

Bloggerei & Friends

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Blog Top Liste - by TopBlogs.de

hardradio hard rock and heavy metal internet radio

BloggerAmt




Black Death - Film-Review | Filmkritik

Geschrieben von: Morbid Beast   
Mittwoch, den 23. Februar 2011 um 20:35 Uhr

Black Death- Filmkritik, Film-Review, Film-Rezension, Horrorfilm

Film-Review:Black Death
Genre:Mystik-Horror
Bewertung:82%

Bei der Schönheit von Göttin Astarte: „Black Death" ist fesselnder und hochinteressanter Mystik-Horrorfilm...


Europa 1348, wir befinden uns im Zeitalter der Pest. Abermillionen Menschen werden Opfer des „Schwarzen Todes". Lediglich ein Dorf leidet nicht wie die anderen unter der schwarzen Plage. Die katholische Kirche vermutet, dass der Grund hierfür in der Hexerei und Teufelsanbetung zu finden ist. Statt froh zu sein, dass dieses kleine Dörfchen von der Pest verschont blieb und man sich von diesem Rat einholen lassen könnte, entsendet die katholische Kirche einen Haufen kompromissloser, kampferfahrener Krieger in besagtes Dorf.

 

Diese sollen der Eintracht und Friedseeligkeit im besagten Dorf ein Ende bereiten und den Anführer zum Bischof schleifen – wo ihn Folter, Prozeß und Hinrichtung erwartet. Schließlich sollen alle Leiden, ohne Ausnahme! Wo kommen wir dahin, wenn nicht jedermann/jedefrau an der Pest zu knabbern hätte? Dieses friedvolle, naturverbundene Vergehen muss bestraft werden!

 

Als Zuseher von "Black Death" begleiten wir die kampferprobte Truppe bei ihrer Reise und Abenteuern zu besagtem Dorf. Diese wird von keinem geringeren als von Sean Bean (Herr der Ringe) in der Rolle des Ulric angeführt – cool, erhaben und souverän, so wie wir es von ihm eben gewohnt sind. Als überzeugter Katholik scheint er genau der richtige zu sein für diese Mission, so führt er seine Truppe zielstrebig und mit eisernem Willen an. Hierbei treffen wir auf eine Handvoll verschiedener, interessanter Charaktere an: So zum Beispiel einen perversen Folter-Sadist, einen bösartigen Streiter oder einen beängstigenden Söldner – wie wir sehen, in der Truppe von Ulrich sind allerhand unheimliche, mysteriöse Gestalten am werkeln, vor der man sich lieber in Acht nehmen sollte.

 

„Black Death" packt seinen Zuseher vom ersten Moment an in seinen Bann, läßt die Spannungskurve im Laufe des Films Stück für Stück weit nach oben gleiten – zur Freude des Zusehers. Eine düstere, geheimnisvolle Grundstimmung ist ständiger Begleiter dieses Mystik-Horror-Streifens. Die hochinteressante Story, bei der die Schandtaten und Machenschaften der katholischen Kirche eiskalt zur Schau gestellt werden, lassen „Black Death" zu einem wahren Horror-Festschmaus avancieren. Doch das war noch lange nicht alles was „Black Death" auszeichnet. Wer auf actiongeladene Mittelalter-Kost steht, der wird bei diesem Festschmaus sicher nicht enttäuscht werden, denn schonungslose, brutale Mann gegen Mann Kampfszenen, bei welchen Gliedmassen schon einmal zum Opfer fallen können, gehören genauso zum Repertoire von „Black Death".

 

Die prächtige, authentische mittelalterliche Kulisse, wenn wunderts, können wir unserem wunderschönen Ost-Deutschland verdanken, denn hier fanden die Aufnahmen für „Black Death" statt. Jawohl, richtig gehört! „Black Death" wurde zwar fast ausschließlich mit englischen Schauspielerin sowie mit dem bekannten, englischen Regisseur Christoper Smith (Triangle) gedreht, das Produktions-Team bzw. der Film-Stab bestand jedoch aus deutschen Mitarbeitern. So eben auch die Drehorte, so durften zum Beispiel die Burg Querfurt und das Schloss Blankenburg in Sachsen-Anhalt sowie die schönen Wälder Brandenburgs für die Kulisse herhalten. Interessant und erwähnenswert ist auch, dass „Black Death" über deutsche Filmföderungs-Institute finanziert wurde.

 

So ist das Ergebnis von „Black Death", wie man ja aus den oberen Zeilen bereits ausgiebig entnehmen konnte, ein toller, packender Mystik-Horrorfilm, der sein Publikum auf eine geheimnisvolle sowie furchteinflößende Mittelalter-Reise mitnimmt. Die den Katholizismus deutlich anprangert und dessen Machenschaften und Boshaftigkeiten schonungslos offen legt.

 

Filmkritik-Fazit: Black Death

An alle Hexen, Satyre, Faunen und Nymphen da draußen: „Black Death" zeigt schonungslos, was Menschen, die mit der Natur in Eintracht lebten, im Mittelalter so alles blühte. Hierbei geht es spannend, überzeugend und delikat zur Sache - nicht nur Fans von mittelalterlichen Filmen werden mit „Black Death" ihre helle Freude haben.

Bewertung: 82%

 

Wenn Du die folgenden Filme magst, dann wirst Du eventuell auch "Black Death" mögen:

  • Armee der Finsterniss

 

Film-Informationen: Black Death

DVD:Ja    
Genre:Mystik-Horror
Blu-ray:
JaProduktion:
Deutschland/UK 2010
FSK:
16Regisseur:
Dario Poloni
Verleihstart:
13.01.2011Drehbuchautor:
Antti Jokinen, Robert Orr
Verkaufstart:
10.02.2011Darsteller:
Sean Bean, Carice van Houten, Eddie Redmayne, Marianne Graffam, Johnny Harris, Tygo Gernandt, Andy Nyman   
Button-Horrorfilm-kaufenButton-Film-leihen

 

Horrorfilm-Trailer: Black Death

 

 

 

 

Der Beitrag hat Dir gefallen?

Dann empfehle diesen Beitrag Deinen Freunden!

Damit unterstützt Du uns mit Family-of-Horror bekannter zu werden.

 

Dann abonniere unseren Blog-Feed!

Damit bleibst du auf dem Laufenden.

Du erhälst immer eine Nachricht sobald hier ein neuer Beitrag veröffentlicht wird.

 Mit einem Feed-Reader abonnieren

 

Mode für Spielernaturen

 

EMP MOSHPIT

 

Kommentare  

 
+2 #1 Sabrina Rottwinkel 2011-04-05 16:09
der Film hat mich wirklich gefesselt!
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren