facebook_Griffeltwitterrss

Wer schreibt hier?

Portraet-Family-of-HorrorWir - Morbid Beast & ScareCore - schauen von klein auf Horrorfilme, unterstreichen unsere Hingabe zum Genre mit diesem Blog und veröffentlichen täglich neue Horrorfilm-Kritiken sowie immer Montags unsere Horror-News.

Kostenlos Filme schauen

LOVEFiLM – Online DVD Verleih – Wir lieben Filme!

Partner-Webseiten

HORRORKLINIK - DER Halloween Online Shop!Videoload
Fanmarkt.deClose Up Posters

Aktuelle Umfrage

Welcher "Resident Evil" Teil hat Dir am besten gefallen?
 

Bloggerei & Friends

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Blog Top Liste - by TopBlogs.de

hardradio hard rock and heavy metal internet radio

BloggerAmt




Buried - Lebendig begraben - Film-Review | Filmkritik

Geschrieben von: Morbid Beast   
Donnerstag, den 07. April 2011 um 20:15 Uhr

Buried lebendig begraben - Filmkritik, Film-Review, Film-Rezension, Horrorfilm

Film-Review:Buried - Lebendig begraben
Genre:Horror-Thriller
Bewertung:80%

Ein Schauspieler und ein Sarg – die Umsetzung vom Drehbuch des Horror-Thrillers „Buried – Lebendig begraben" gehört definitiv zu den größten Herausforderungen in der Geschichte des Films. Konnte das gut gehen?


Zu Beginn: Ein schwarzer Bildschirm – Totenstille...
Wenig später ein kurzes rascheln und räuspern. Es vergehen einige Sekunden, dann hören wir ein Klicken: Wir bekommen die Flamme eines Feuerzeugs zu Gesicht. Diese erhellt den Raum, in welchem sich unser Darsteller befindet: Zu Entsetzen müssen wir feststellen, dass es sich hierbei um einen tief vergrabenen Sarg handelt - unser Protagonist wurde lebendig begraben.

 

Entsetzen, panischer Angstzustand und absolute Ohnmächtigkeit überflügeln unseren Protagonisten namens Paul – einem amerikanischen LKW-Fahrer - binnen wenigen Sekunden: Er schreit, gestikuliert wild um sich und hämmert auf den Sarg ein. Doch niemand nimmt Kenntnis von ihm...

 

Was ist geschehen? Wie konnte unser Protagonist in diese Lage geraten? Wie geht es weiter, schließlich ist es eine Frage der Zeit, bis der Sauerstoff verbraucht ist...

 

Paul findet im Sarg ein Handy. Hoffnung keimt auf, dieses ist seine einzige Chance mit der Außenwelt Kontakt aufzunehmen, sein Dilemma mitzuteilen, herauszufinden wieso er in dieser Lage ist und auf Rettung zu hoffen.

 

„Buried – Lebendig begraben" ist der mutige Versuch ein sehr schwieriges Drehbuch auf Leinwand zu bannen. Die Voraussetzungen konnten angesichts der wortwörtlich beengten Location und dem somit extrem eingeschränkten Handlungsspielraum nicht schwieriger sein.

 

So benötigte es einige Anläufe und Überzeugungsarbeit, bis für das Drehbuch - von Chris Sparling - ein geeigneter, gewillter Regisseur sowie Darsteller gefunden wurde: Regisseur Rodrigo Cortes und Darsteller Ryan Reynolds trauten sich schlussendlich diese übermächtige Aufgabe zu, obwohl es eigentlich unmöglich erschien einen unterhaltsamen, sehenswerten Film daraus zu basteln.

 

Doch die Betonung liegt auf „erschien", denn es ist beiden par Excellence gelungen einen wortwörtlich nervenzerreissenden, atemlosen Horror-Thriller einzuspielen, der seine Zuseher definitiv fesseln und begeistern wird.

 

Der Erfolg macht neben der schauspielerischen Top-Leistung die makellose, kluge Inszenierung aus: Tolle Kameraperspektiven, schöne Lichtspielereien (Handy, Taschenlampe, Feuerzeug) sorgen für beeindruckende, fesselnde Bilder. Die Story gibt wesentlich mehr her, als man vielleicht vermuten mag – für Abwechslung ist somit ebenfalls gesorgt.

 

So versetzt „Buried – Lebendig begraben" seinen Zuseher von der ersten Sekunde in einen klaustrophobischen Zustand und nimmt ihm die Luft zum atmen – dies geschieht auf eine solch beeindruckende Art und Weise, dass man sich als Zuseher desöfteren fragt: Hey, wer befindet sich hier eigentlich gerade im Sarg?

 

Filmkritik-Fazit: Buried - Lebendig begraben

Geniale Umsetzung eines schier unmöglichen Projekts. Doch Regisseur und Darsteller zeigen, was man mit einer genialen Inszenierung und Darsteller-Leistung alles auf die Beine stellen kann. „Buried – Lebendig begraben" raubt dem Zuseher den Atem, versprüht von der ersten bis zur letzen Sekunde erdrückenden Thrill. Somit möchte ich diesen Horror-Thriller uneingeschränkt weiterempfehlen: Ein „MUSS" für jeden Fan des anspruchsvollen Films!

Bewertung: 80%

 

Wenn Du die folgenden Filme magst, dann wirst Du vielleicht "Buried - Lebendig begraben" mögen:

 

Film-Informationen: Buried - Lebendig begraben

DVD:Ja    
Genre:Horror-Thriller
Blu-ray:
JaProduktion:
Spanien / USA / FR 2010
FSK:
16Regisseur:
Rodrigo Cortés
Verleihstart:
21.03.2011Drehbuchautor:
Chris Sparling
Verkaufstart:
12.04.2011Darsteller:
Ryan Reynolds
Button-Horrorfilm-kaufenButton-Film-leihen

 

Horrorfilm-Trailer: Buried - Lebendig begraben

 

 

 

 

Der Beitrag hat Dir gefallen?

Dann empfehle diesen Beitrag Deinen Freunden!

Damit unterstützt Du uns mit Family-of-Horror bekannter zu werden.

 

Dann abonniere unseren Blog-Feed!

Damit bleibst du auf dem Laufenden.

Du erhälst immer eine Nachricht sobald hier ein neuer Beitrag veröffentlicht wird.

 Mit einem Feed-Reader abonnieren

 

Mode für Spielernaturen

 

EMP MOSHPIT

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren