facebook_Griffeltwitterrss

Wer schreibt hier?

Portraet-Family-of-HorrorWir - Morbid Beast & ScareCore - schauen von klein auf Horrorfilme, unterstreichen unsere Hingabe zum Genre mit diesem Blog und veröffentlichen täglich neue Horrorfilm-Kritiken sowie immer Montags unsere Horror-News.

Kostenlos Filme schauen

LOVEFiLM – Online DVD Verleih – Wir lieben Filme!

Partner-Webseiten

HORRORKLINIK - DER Halloween Online Shop!Videoload
Fanmarkt.deClose Up Posters

Aktuelle Umfrage

Welcher "Resident Evil" Teil hat Dir am besten gefallen?
 

Bloggerei & Friends

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Blog Top Liste - by TopBlogs.de

hardradio hard rock and heavy metal internet radio

BloggerAmt




Dead Men Walking - Film-Review | Filmkritik

Geschrieben von: ScareCore   
Donnerstag, den 03. März 2011 um 14:00 Uhr

Film-Review:Dead Men Walking
Genre:Zombie-Splatter
Bewertung:70%

Zombie-Horror, der sehr kurzweilig daherkommt. Kann vor allem durch den schnellen Handlungsablauf und den stark überdurchschnittlichen Gore-Gehalt gefallen.


In einem Gefängnis macht sich die Seuche breit: Nur wenig Mühe hat der Untoten-Virus um in kürzester Zeit nahezu alle Insassen und Wärter zu infizieren, nachdem ein ansteckend erkrankter Krimineller in das Hochsicherheitsgefängnis eingeliefert wurde. Die wenigen, die bisher verschont blieben, setzen sich zu Wehr...

 

Dead Men Walking läuft (auch uncut) kaum 80 Minuten , bietet in dieser Zeit aber einiges zur ernsthaften Unterhaltung des Horror-Konsumenten.

 

Zum einen passt die Knast-Location sehr gut und bietet einen stimmungsvollen - und neuen! - Schauplatz für ein weiteres Untoten-Inferno. Dieser Film ist definitiv Low-Budget, doch auch die durchweg guten Darsteller sorgen des weiteren dafür, daß hier nicht von einem unbedarften B- oder Indie-Horrorfilm gesprochen werden kann.

 

Okay, die Story ist dünn. Kommt dafür aber von der ersten Minute an zur Sache. Nur nach der blutigen Einleitung gibt es eine kurze Verschnaufpause in der noch die einzelnen mehr oder weniger wichtigen Charaktere eingeführt werden. Danach gehts ans Eingemachte!

 

Von Horror-Fans für den Horror-Fan, so sieht mir diese Produktion ein wenig aus: "Hey! Ihr steht auf Zombies, Blut und Gedärme? Cool, wir auch!"
Dementsprechend wird gesplattert. Schon gleich zu Beginn gibts einige blutige Kopfschüsse, zwischendurch wird fleißig Blut gespuckt/gekotzt und die obligatorische Ausweidung - sogar gleich mehrmals!- darf in einem Zombie-Film natürlich nicht fehlen. Egal was passiert, die Kamera hält drauf! Selbst wenn - unschuldige ;-) - Kinder (die waren nämlich zu Besuch) dranglauben müssen. Ziemlich heftig...
Heftig und ausgesprochen gut ist übrigens auch die technische Ausführung der Splatter-Effekte. Auch kein unwichtiger Aspekt in einem Film dieser Art. ;-)

 

Filmkritik-Fazit: Dead Men Walking

Falls auch nur die kleinste Vorliebe für Zombie-Movies oder einfache - aber mit Hingabe - inszenierte Splatterfilme besteht, anschauen!
(Vorzugsweise die ungekürzte Version, also nicht die in Deutschland veröffentlichte.)

Bewertung: 70%

 

Wenn Du die folgenden Filme magst, dann wirst Du vermutlich auch "Dead Men Walking" mögen:

 

Film-Informationen: Dead Men Walking

DVD:Ja    
Genre:Zombie-Splatter
Blu-ray:
-Produktion:
USA 2005
FSK:
18
Regisseur:
Peter Mervis
Verleihstart:
-
Drehbuchautor:
Mike Watt
Verkaufstart:
16.08.2006
Darsteller:
Griff Furst, Bay Bruner, Chriss Anglin, Brandon Stacy, James Ferris, Scott Carson, Charles Schneider
Button-Horrorfilm-kaufen

 

Horrorfilm-Trailer: Dead Men Walking

 

 

 

 

Der Beitrag hat Dir gefallen?

Dann empfehle diesen Beitrag Deinen Freunden!

Damit unterstützt Du uns mit Family-of-Horror bekannter zu werden.

 

Dann abonniere unseren Blog-Feed!

Damit bleibst du auf dem Laufenden.

Du erhälst immer eine Nachricht sobald hier ein neuer Beitrag veröffentlicht wird.

 Mit einem Feed-Reader abonnieren

 

Mode für Spielernaturen

 

EMP MOSHPIT

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren