facebook_Griffeltwitterrss

Wer schreibt hier?

Portraet-Family-of-HorrorWir - Morbid Beast & ScareCore - schauen von klein auf Horrorfilme, unterstreichen unsere Hingabe zum Genre mit diesem Blog und veröffentlichen täglich neue Horrorfilm-Kritiken sowie immer Montags unsere Horror-News.

Kostenlos Filme schauen

LOVEFiLM – Online DVD Verleih – Wir lieben Filme!

Partner-Webseiten

HORRORKLINIK - DER Halloween Online Shop!Videoload
Fanmarkt.deClose Up Posters

Aktuelle Umfrage

Welcher "Resident Evil" Teil hat Dir am besten gefallen?
 

Bloggerei & Friends

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Blog Top Liste - by TopBlogs.de

hardradio hard rock and heavy metal internet radio

BloggerAmt




Iron Doors - Entkommen oder sterben! - Film-Review | Filmkritik

Geschrieben von: Morbid Beast   
Montag, den 20. Juni 2011 um 16:36 Uhr

Iron Doors - Filmkritik, Film-Review, Film-Rezension, Horrorfilm

Film-Review:Iron Doors - Entkommen oder sterben!
Genre:Horror-Thriller
Bewertung:70%

"Iron Doors – Entkommen oder sterben!": Du öffnest langsam deine trägen Augen, erwachst aus deinem Schlummerschlaf, siehst nur Betonmauern und eine verschlossene Stahl-Tür vor dir,...


  ...die Luft ist stickig, die tote, verwesende Ratte wenige Meter von dir entfernt leistet sicherlich seinen Betrag dazu. Wo bin ich? Wie bin ich hier hergekommen?

 

Was zu Beginn wie ein derber Scherz von Freunden aussieht, entpuppt sich im Laufe als bitterer Alptraum für unseren jungen, muskulösen Protagonisten Mark. Der – ich nehme es vorweg – seine Rolle ausgezeichnet spielt. Unser Protagonist verfällt gerne in Selbstgespräche, teilt dadurch dem Zuschauer stetig sein Gedanken mit. Das ist ansehnlich ins Szene gesetzt.

 

So packt der Horror-Thriller seine Zuschauer von der ersten Sekunde am Schlawickel und lässt diese bis zum Finale nicht mehr los. Die deutsche Produktion liefert mit „Iron Doors" ein achtbares, gelungenes Low-Budget-Werk ab, das sich vor der Konkurrenz bei weitem nicht zu verstecken braucht.

 

Wenn man bedenkt, dass unser Protagonist im Prinzip eine One-Man-Show abliefert, storybedingt nur eine sehr kleine Location zur Verfügung steht, so haben die Initiatoren aus Peter Arneson´s erstem Drehbuch gewiss das Optimum herausgeholt.

 

So beenden sie nach nicht einmal 70 Minuten das Horror-Werk, und das ist gut so. Das machen die Initiatoren genau richtig, lassen erst gar keine Langeweile aufkommen, beenden das Schauspiel zum richtigen Zeitpunkt. Und das Ende? Tjjaaa, darauf war ich sehr gespannt, und das einzige was ich hier erzählen darf ist, dass es komplett anders endet wie ich es erwartet hatte. Lasst euch also überraschen...

 

Für die Horror-Krone a la „Cube" und „SAW" reichte es zwar nicht, hierzu hätte es mehr Abwechslung gebraucht. „Iron Doors – Entkommen oder sterben!" braucht sich aber auf keinen Fall zu verstecken, dieses Festmahl darf sich mit erhobenen Hauptes und breiter Brust knapp hinter den anderen Perlen einreihen.

 

Filmkritik-Fazit: Iron Doors - Entkommen oder sterben!

Man nehme eine Prise von „Buried – Lebendig begraben", einen ordentlichen Schuss von „Cube" und "Hunger", garniert das ganze mit „Logic Room" und „SAW" und fertig ist das deutsche Vorzeige-Werk „Iron Doors".

Bewertung: 70%

 

Wenn Du die folgenden Filme magst, dann wirst Du vermutlich auch "Iron Doors - Entkommen oder sterben!" mögen:

 

Film-Informationen: Iron Doors - Entkommen oder sterben!

DVD:Ja    
Genre:Horror-Thriller
Blu-ray:
Ja (3D)
Produktion:
Deutschland 2010
FSK:
16Regisseur:
Stephan Manuel
Verleihstart:
08.07.2011Drehbuchautor:
Peter Arneson
Verkaufstart:
16.08.2011
Darsteller:
Axel Wedekind, Rungano Nyoni
Button-Film-leihen

 

Horrorfilm-Trailer: Iron Doors - Entkommen oder sterben!

 

 

 

 

Der Beitrag hat Dir gefallen?

Dann empfehle diesen Beitrag Deinen Freunden!

Damit unterstützt Du uns mit Family-of-Horror bekannter zu werden.

 

Dann abonniere unseren Blog-Feed!

Damit bleibst du auf dem Laufenden.

Du erhälst immer eine Nachricht sobald hier ein neuer Beitrag veröffentlicht wird.

 Mit einem Feed-Reader abonnieren

 

Mode für Spielernaturen

 

EMP MOSHPIT

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren