facebook_Griffeltwitterrss

Wer schreibt hier?

Portraet-Family-of-HorrorWir - Morbid Beast & ScareCore - schauen von klein auf Horrorfilme, unterstreichen unsere Hingabe zum Genre mit diesem Blog und veröffentlichen täglich neue Horrorfilm-Kritiken sowie immer Montags unsere Horror-News.

Kostenlos Filme schauen

LOVEFiLM – Online DVD Verleih – Wir lieben Filme!

Partner-Webseiten

HORRORKLINIK - DER Halloween Online Shop!Videoload
Fanmarkt.deClose Up Posters

Aktuelle Umfrage

Welcher "Resident Evil" Teil hat Dir am besten gefallen?
 

Bloggerei & Friends

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Blog Top Liste - by TopBlogs.de

hardradio hard rock and heavy metal internet radio

BloggerAmt




Der letzte Exorzismus - Film-Review | Filmkritik

Geschrieben von: Morbid Beast   
Mittwoch, den 09. März 2011 um 14:09 Uhr

Der letzte Exorzismus - Filmkritik, Film-Review, Film-Rezension, Horrorfilm

Film-Review:Der letzte Exorzismus
Genre:Horror
Bewertung:71%

„Der letzte Exorzismus" ist ein kurzweiliger Horrorfilm in Form einer Dokumentation...


Priester Marcus ist ein redegewandter, überzeugender Mann und macht - das offenbart er in seinen Video-Aufnahmen vor einem Fernsehteam -  seinen Beruf des Geldes wegen. Mit einfachen Mitteln wickelt er seine armen, verwirrten Zuhörer über den Finger, zieht diesen wortwörtlich das Geld aus den Taschen. Zu seinen Spezialitäten gehört auch der Exorzismus, mit getürkten Methoden - wie zum Beispiel das Präparieren des Zimmers beim gepeinigten Opfer - überzeugt er seine Auftraggeber und kassiert dabei ordentlich ab.

 

Als Marcus in der Zeitung von einem Todesfall während eines Exorzismus hört, packt ihn endlich sein Ehrgefühl. Er möchte der Menschheit mitteilen, welch gefährlichem Aberglauben sie seit Jahrhunderten auf dem Leim gingen.

 

Die Erzählform von „Der letzte Exorzismus" ist die einer Dokumentation, bei dem Protagonist Marcus hauptsächlich vor der Kamera agiert und uns blinden Vögeln erzählt, was er bzw. die Kirche für Gaunereien abziehen. Aufgrund der Erzählform erinnert „Der letzte Exorzismus" hierbei sehr stark an Dokumentationen wie zum Beispiel „Bowling for Columbine" oder „Religulous".

 

Die erste Hälfte des Films zieht sich hin, ist daher noch ziemlich unspektakulär - Marcus geht es gemächlich an, erzählt ein bisschen davon und hiervon, wie ihn Schuldgefühle plagen aufgrund des Todesfalls während eines Exorzismus und dass er nun der Welt zeigt – aufgrund dieser Doku – dass ein Exorzismus nichts anders als ein großer Schwindel ist. Ihn und das Fernseh-Team zieht es daher in den Süden der USA - ein Vater bat um Hilfe, seine Tochter sei von Satan besessen und müsse ausgetrieben werden.

 

In der zweiten Hälfte von „Der letzte Exorzismus" - auf der Farm des Vaters - zieht dieser zügig an, sorgt endlich für Spannung und Gänsehaut-Feeling im gemütlichen Wohnzimmer. Der gefakte Exorzismus durch Marcus brachte nicht den erhofften Erfolg, er stellt fest, dass es hier nicht mit rechten Dingen zugeht – Sein Glauben gerät ins Schwanken. Die mysteriösen Grusel-Ereignisse überschlagen sich (endlich), aufgrund des Doku-Stils befindet man sich hierbei als Zuseher wortwörtlich mittendrin als nur dabei – und das mochte sehr zu gefallen.

 

Ein wenig nervig sind die zum Teils sehr wackeligen Aufnahmen - auf der einen Seite sind diese zwar zwingend notwendig für diese realitätsnahe Erzählform. Andererseits kann man es auch übertreiben, da hierbei die Freude am Schauen verloren geht und man schnell genervt ist - aber das wird wohl jeder ein bisschen anders empfinden. Wie auch immer, wer auf Horrorfilme wie zum Beispiel „Paranormal Activity" oder „Rec" steht, der kann mit „Der letzte Exorzismus" rein gar nichts falsch machen, auf diese wartet ein neuer Festbraten zum verspeisen.

 

Filmkritik-Fazit: Der letzte Exorzismus

„Der letzte Exorzismus" beginnt gemächlich, zieht die Zügel ab der Hälfte des Films prompt an und erschafft eine gruselige, nervenaufreibende Atmosphäre, der man sich als Zuseher nicht mehr entziehen kann.

Bewertung: 71%

 

Wenn Du die folgenden Filme magst, dann wirst Du sicher auch "Der letzte Exorzismus" mögen:

  • Rec
  • Paranormal Activity
  • Blair Witch Project

 

Film-Informationen: Der letzte Exorzismus

DVD:Ja    
Genre:Horror
Blu-ray:
JaProduktion:
USA 2010
FSK:
18Regisseur:
Daniel Stamm
Verleihstart:
08.02.2011Drehbuchautor:
Huck Botko, Andrew Gurland
Verkaufstart:
03.03.2011Darsteller:
Patrick Fabian, Ashley Bell, Iris Bahr, Louis Herthum, Caleb Landry Jones, Tony Bentley
Button-Horrorfilm-kaufenButton-Film-leihen

 

Horrorfilm-Trailer: Der letzte Exorzismus

 

 

 

 

Der Beitrag hat Dir gefallen?

Dann empfehle diesen Beitrag Deinen Freunden!

Damit unterstützt Du uns mit Family-of-Horror bekannter zu werden.

 

Dann abonniere unseren Blog-Feed!

Damit bleibst du auf dem Laufenden.

Du erhälst immer eine Nachricht sobald hier ein neuer Beitrag veröffentlicht wird.

 Mit einem Feed-Reader abonnieren

 

Mode für Spielernaturen

 

EMP MOSHPIT

 

Kommentare  

 
+2 #1 GiGi 2011-03-12 08:25
Sehr interessant diesen Film mal als Dokumentation anzuschauen. Es wirkt alles so authentisch und ist teilweise sehr angsteinflößend . Sollte jeder Horrorfan mal gesehen haben... :zzz
Zitieren
 
 
0 #2 Pepe 2011-03-13 15:03
Der letzte Exorzismus hat mir auch ganz gut gefallen, die schauspielerisc he Leistung von Ashley Bell fand ich sehr ansprechend und überzeugend. Allerdings dauert es tatsächlich eine Weile bis der Film in die Puschen kommt, dann aber geht es richtig vorwärts. :o
Zitieren
 
 
+1 #3 Shiba 2011-03-16 13:48
Für Fans von Paranormal Activity und Blair Witch Project absolut zu empfehlen, sehr authentisch, spannend und toll inszeniert :lol:
Zitieren
 
 
0 #4 Sabrina Rottwinkel 2011-04-05 16:13
reiht sich bei mir auch ein neben Rec 1 und 2, Paranormal Activity 1 und 2 und Blair Witch... dieser hauch des Authentischen wirkt bei mir immer wieder :lol:
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren