facebook_Griffeltwitterrss

Wer schreibt hier?

Portraet-Family-of-HorrorWir - Morbid Beast & ScareCore - schauen von klein auf Horrorfilme, unterstreichen unsere Hingabe zum Genre mit diesem Blog und veröffentlichen täglich neue Horrorfilm-Kritiken sowie immer Montags unsere Horror-News.

Kostenlos Filme schauen

LOVEFiLM – Online DVD Verleih – Wir lieben Filme!

Partner-Webseiten

HORRORKLINIK - DER Halloween Online Shop!Videoload
Fanmarkt.deClose Up Posters

Aktuelle Umfrage

Welcher "Resident Evil" Teil hat Dir am besten gefallen?
 

Bloggerei & Friends

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Blog Top Liste - by TopBlogs.de

hardradio hard rock and heavy metal internet radio

BloggerAmt




My Soul to Take - Film-Review | Filmkritik

Geschrieben von: Morbid Beast   
Dienstag, den 21. Juni 2011 um 14:21 Uhr

My Soul to take - Filmkritik, Film-Review, Film-Rezension, Horrorfilm

Film-Review:My Soul to take
Genre:Teenie-Horror-Slasher
Bewertung:60%

Scream, Hügel der blutigen Augen, Nightmare – Mörderische Träume und noch viele, viele weitere klasse Horrorfilme servierte uns Regisseur Wes Craven in der Vergangenheit, somit die besten Voraussetzungen für einen neuen Horror-Hit...


Dieses mal handelt der Plot von einem Psychopathen, der in einem kleinen Städtchen namens Riverton sein Unwesen trieb. Kurz nach dem er seine schwangere Frau ermordete, stellte ihn die Polizei und schickte ihn in die ewigen Jagdgründe.

 

Nun, 16 Jahre später geht das Spektakel von neuem los. Das idyllische Städtchen wird wieder von einem Killer heimgesucht, der es auf die einheimischen Twens und Teenies abgesehen hat. Ein Nachahmer? Oder ist „Riverton Ripper" tatsächlich zurück gekehrt?

 

Tja, nur wenige Regisseure verstehen es spannende und zugleich nervenaufreibende Horrorfilme mit unvergleichlichem, virtuosem Showdown zu kreieren, wie wir es von Wes Craven gewohnt sind. Doch mit „My Soul to take" - auch wenn ich es hier ungern sage – hat sich Wes ein wenig verzettelt.

 

Die Story ist ungehobelt, zieht seinen Zuschauer – nicht wie gewohnt - in seinen Bann. Es wird einem nichts neues geboten. Das Gefühl, dass lediglich altbekanntes warm aufgekocht wurde, lässt einen während der kompletten Spielzeit nicht los.

 

Nervig sind die recht jungen Teenager, die nicht wie junge Erwachsene, sondern zum Teil eher wie 10-jährige Kinder herumhampeln, versalzen weiterhin die Teenie-Horror-Suppe.

 

Die Spannung hält sich weitgehend in Grenzen, wobei zum finalen Showdown der Spannungsbogen dann doch noch ein wenig angehoben wird. Vom Hocker reißen tut der Anstieg seine Zuschauer trotzdem nicht, da sind wir besseres von Wes gewohnt.

 

Eine Lanze muss ich für Wes dann doch noch brechen, auch wenn sich „My Soul to take" nicht breitbrüstig neben seinen Meisterwerken einreihen wird, so erhalten wir immer noch ein beachtliches, sauber inszeniertes Werk serviert. Klar, als Wes Craven-Fan wird man von diesem Werk mehr oder weniger enttäuscht sein, aber eines steht definitiv auch fest: Viele Regisseur wären froh, sie würden einmal in ihrem Leben einen Film wie „My Soul to take" auf die Reihe kriegen!!

 

Filmkritik-Fazit: My Soul to take

Das neue Horror-Werk "My Soul to take" von Star-Regisseur Wes Craven ist leider nicht so stark wie von ihm gewohnt. Hierzu ist die Story einfach zu einfältig, bietet seinem Zuschauer nichts wirklich neues. Im großen und ganzen ein durchschnittliches Werk ohne Glanzpunkte.

Bewertung: 60%

 

Wenn Du die folgenden Filme magst, dann kannst du "My Soul to take" vermutlich etwas abgewinnen:

 

Film-Informationen: My Soul to take

DVD:Ja    
Genre:Teenie-Horror-Slasher
Blu-ray:
JaProduktion:
USA 2010
FSK:
16Regisseur:
Wes Craven
Verleihstart:
16.06.2011Drehbuchautor:
Wes Craven
Verkaufstart:
16.06.2011Darsteller:
Max Thieriot, Denzel Whitaker, John Magaro, Zena Grey, Paulina Olszynski, Nick Lashaway, Emily Meade, Raúl Esparza
Button-Horrorfilm-kaufenButton-Film-leihen

 

Horrorfilm-Trailer: My Soul to take

 

 

 

 

Der Beitrag hat Dir gefallen?

Dann empfehle diesen Beitrag Deinen Freunden!

Damit unterstützt Du uns mit Family-of-Horror bekannter zu werden.

 

Dann abonniere unseren Blog-Feed!

Damit bleibst du auf dem Laufenden.

Du erhälst immer eine Nachricht sobald hier ein neuer Beitrag veröffentlicht wird.

 Mit einem Feed-Reader abonnieren

 

Mode für Spielernaturen

 

EMP MOSHPIT

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren