facebook_Griffeltwitterrss

Wer schreibt hier?

Portraet-Family-of-HorrorWir - Morbid Beast & ScareCore - schauen von klein auf Horrorfilme, unterstreichen unsere Hingabe zum Genre mit diesem Blog und veröffentlichen täglich neue Horrorfilm-Kritiken sowie immer Montags unsere Horror-News.

Kostenlos Filme schauen

LOVEFiLM – Online DVD Verleih – Wir lieben Filme!

Partner-Webseiten

HORRORKLINIK - DER Halloween Online Shop!Videoload
Fanmarkt.deClose Up Posters

Aktuelle Umfrage

Welcher "Resident Evil" Teil hat Dir am besten gefallen?
 

Bloggerei & Friends

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Blog Top Liste - by TopBlogs.de

hardradio hard rock and heavy metal internet radio

BloggerAmt




Tony-London Serial Killer - Film-Review | Filmkritik

Geschrieben von: Morbid Beast   
Dienstag, den 04. Oktober 2011 um 14:10 Uhr

Tony-London Serial Killer - Filmkritik, Film-Review, Film-Rezension, Horrorfilm

Film-Review:Tony - London Serial Killer
Genre:Horror-Thriller
Bewertung:66%

Was um Himmels Willen macht bloß unser Tony wieder in seiner Wohnung inmitten von London?


Tony ist ein schlaksiger Typ mit Schnurrbart, altmodischer Brille und Frisur. Er trägt eine braune, schmalzige Stoffhose sowie ein weißes Hemd. Action-Filme liebt Tony über alles, Film-Zitate aus Rambo & Co. kennt er zu Genüge auswendig. Tony lebt in inmitten eines heruntergekommenen Londoner Wohnviertels, in seinen eigenen 4 Wänden fühlt er sich wohl und selbstsicher.

 

Tony lebt seit 20 Jahren von der Stütze, sein Alltag besteht darin in den Straßen Londons umher zu schlendern und Leute zu beobachten. Und das wird dem friedlich gesinnten Typen desöfteren zum Verhängnis. Sein tollpatschiges, unsicheres Benehmen bringt in ein ums andere Mal in eine missliche Lage, mit dem Ergebnis, dass seine Mitmenschen auf ihm herumtrampeln, ihn beschimpfen sowie körperlich attackieren.

 

Tony versteht die Welt nicht mehr. Er möchte nichts böses, einfach nur in Ruhe gelassen und von der Gesellschaft akzeptiert werden.

 

Nun greift Tony zu drastischen Mitteln, um seinen Peiniger zu zeigen, dass mit Tony nicht zu spaßen ist!

 

Mit „Tony – London Serial Killer" erhalten wir einen düsteren Einblick in die Seele eines Menschen, der in unserer ziemlich herzlosen und verrohten Gesellschaft mit allerlei Problemen zu kämpfen hat. Tony´s Rolle übernimmt hierbei Peter Ferdinando, und das auf beeindruckende Art und Weise!

Schauplatz sind hierbei die unappetitlichen Straßen und Gegenden eines Londoner Viertels. Die kalte Atmosphäre wurde optimal eingefangen, lassen diesen Streifen sehr authentisch wirken. Tony´s Welt wird dadurch für den Zuschauer regelrecht auf dem Tablett serviert, es ist nachvollziehbar wie sich Tony zwischen Gesocks und allerlei Gemeinheiten fühlen muss. Dies rechtfertigt Tony´s Taten selbstredend nicht, lassen diese aber nachvollziehen.

 

Kritikpunkte konnten in „Tony – London Serial Killer" eigentlich nicht ausgemacht werden. Der Streifen ist durchwegs unterhaltsam und weckt Stück für Stück das Interesse, macht Lust auf mehr. Und hier liegt der Hund begraben: Ziemlich unspektakulär endet „Tony" nach nicht einmal 70 Minuten Spielzeit. Regisseur und Drehbuchautor Gerde Johnson beendet ganz einfach das Schauspiel ohne lautstarken Trompeten und auffälligem Raketengewitter, eigentlich passend zum Filmverlauf. Nichtsdestotrotz war ich von diesem Ende enttäuscht, sehr gerne hätte ich noch mehr von Tony´s Welt sehen wollen!

 

Filmkritik-Fazit: Tony

Interessanter sowie sehenswerter Horror-Thriller über die seelischen Abgründe eines jungen Mannes, der in einer kalten und herzlosen Gesellschaft Opfer und Täter zugleich ist. Das abrupte, unspektakuläre Ende versalzt die ansonten schmackhafte Suppe, nach etwa 65 Minuten Spielzeit ist es auch schon wieder vorbei. Leider muss man sagen.

Bewertung: 66%

 

Wenn Du die folgenden Filme magst, dann wirst Du vielleicht auch "Tony - London Serial Killer" interessant finden:

  • Henry - Portrait of a Serial Killer

 

Film-Informationen: Tony

DVD: Ja    
 Genre: Horror-Thriller
Blu-ray:
 Ja Produktion:
 UK 2009
FSK:
 16 Regisseur:
 Gerard Johnson
Verleihstart:
 26.09.2011 Drehbuchautor:
 Gerard Johnson
Verkaufstart:
 05.10.2011 Darsteller:
 Peter Ferdinando, Frank Boyce, Cyrus Desir, Lorenzo Camporese, Ian Groombridge, Lucy Flack, Ricky Grover, Ian Kilgannon, Neil Large, Neil Maskell, Vicky Murdock, Mark Mooney, Francis Pope, Kerryann White, George Russo
Button-Horrorfilm-kaufen Button-Film-leihen

 

Horrorfilm-Trailer: Tony

 

 

 

Der Beitrag hat Dir gefallen?

Dann empfehle diesen Beitrag Deinen Freunden!

Damit unterstützt Du uns mit Family-of-Horror bekannter zu werden.

 

Dann abonniere unseren Blog-Feed!

Damit bleibst du auf dem Laufenden.

Du erhälst immer eine Nachricht sobald hier ein neuer Beitrag veröffentlicht wird.

 Mit einem Feed-Reader abonnieren

 

Mode für Spielernaturen

 

EMP MOSHPIT

Was macht bloß unser Tony wieder?
 

Kommentare  

 
+3 #1 ppj 2011-10-05 23:50
:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Der film ist bannend und Schockierend nichts für schwache Nerven ...

viel spaß beim schauen :sad: :o
Zitieren
 
 
0 #2 Robert 2011-12-23 22:18
fand den film super. gerade das ende hebt ihn von anderen "serienkiller" filmen ab.
Zitieren
 
 
0 #3 Morbid Beast 2011-12-25 15:22
zitiere Robert:
fand den film super. gerade das ende hebt ihn von anderen "serienkiller" filmen ab.


Hallo Robert! Das Ende ist definitiv anders, hebt sich ab von anderen Filmen - keine Frage. Nichtdestotrotz - da der Film an sich super ist - hätte ich noch mehr von Tony sehen wollen. Der Kamerad ist einfach herrlich anzusehen.
Zitieren
 
 
0 #4 princess89 2015-03-04 11:21
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren