facebook_Griffeltwitterrss

Wer schreibt hier?

Portraet-Family-of-HorrorWir - Morbid Beast & ScareCore - schauen von klein auf Horrorfilme, unterstreichen unsere Hingabe zum Genre mit diesem Blog und veröffentlichen täglich neue Horrorfilm-Kritiken sowie immer Montags unsere Horror-News.

Kostenlos Filme schauen

LOVEFiLM – Online DVD Verleih – Wir lieben Filme!

Partner-Webseiten

HORRORKLINIK - DER Halloween Online Shop!Videoload
Fanmarkt.deClose Up Posters

Aktuelle Umfrage

Welcher "Resident Evil" Teil hat Dir am besten gefallen?
 

Bloggerei & Friends

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Blog Top Liste - by TopBlogs.de

hardradio hard rock and heavy metal internet radio

BloggerAmt




Wake Wood - Film-Review | Filmkritik

Geschrieben von: Morbid Beast   
Donnerstag, den 12. Mai 2011 um 19:37 Uhr

Wake Wood - Filmkritik, Film-Review, Film-Rezension, Horrorfilm

Film-Review:Wake Wood
Genre:Mystery-Horror
Bewertung:60%

Was würdest du tun, wenn dir die Möglichkeit offeriert wird, dein tödlich verunglücktes Kind für gerade mal 3 Tage auferstehen zu lassen?


Vermutlich genau das, was die Eltern von der kleinen Alice tun: Sie nehmen das Angebot an. Aber der Reihe nach...

 

Nach dem die kleine Alice von einem Hund zerfleischt wird, wollen die Eltern von neuem beginnen und ziehen in das kleine, idyllische „Wake Wood" um. Durch Zufall werden diese Zeuge, wie ein toter Dorfansässiger bei einem heidnischen Ritual neu geboren wird. Damit die Eltern schweigen, erhalten sie von der Gemeinde das Angebot ihre Tochter ebenfalls für 3 Tage auferstehen zu lassen. Welch verlockender Vorschlag...

 

Doch zu welchem Preis? Sollte man Tote nicht lieber ruhen lassen?

 

Mit „Wake Wood" erhalten wir einen Mystery-Horror-Streifen, der mehr durch seine ekligen, blutigen Gore-Szenen und weniger durch eine überzeugende Story überzeugen kann.

 

Die Geschichte ist zu abstrus, als dass diese überzeugen könnte - zu dünn und schwammig um begeistern zu können. Richtig langweilig wird es zwar zu keiner Sekunde, richtig spannend allerdings auch nicht. Die harten Gore-Szenen lassen einen hin und wieder kurz aufschrecken und sorgen für reichlich Ekel.

 

Und das ist mir persönlich im Großen und Ganzen halt einfach zu wenig - Film-Vergnügen sieht für mich definitiv anders aus. Aus diesem Grund Reihe ich „Wake Woods" lediglich im Mittelfeld unserer Horrorfilm-Datenbank ein. Punkt.

 

Filmkritik-Fazit: Wake Wood

„Wake Wood" ist bescheidener Mystery-Horror-Streifen aus Großbritannien, der zwar mit ekligen Gore-Szenen aufwarten kann, aber aufgrund seiner fadenscheinigen Story schlussendlich nicht überzeugen kann.

Bewertung: 60%

 

Wenn Du die folgenden Filme magst, dann wirst Du vielleicht auch "Wake Wood" mögen:

 

Film-Informationen: Wake Wood

DVD:Ja    
Genre:Mystery-Horror
Blu-ray:
JaProduktion:
Großbritannien / Irland 2011
FSK:
18Regisseur:
David Keating
Verleihstart:
20.04.2011Drehbuchautor:
David Keating, Brendan McCarthy
Verkaufstart:
27.05.2011Darsteller:
Aidan Gillen, Eva Birthistle, Amelia Crowley, Brian Gleeson, Timothy Spall
Button-Horrorfilm-kaufenButton-Film-leihen

 

Horrorfilm-Trailer: Wake Wood

 

 

 

 

Der Beitrag hat Dir gefallen?

Dann empfehle diesen Beitrag Deinen Freunden!

Damit unterstützt Du uns mit Family-of-Horror bekannter zu werden.

 

Dann abonniere unseren Blog-Feed!

Damit bleibst du auf dem Laufenden.

Du erhälst immer eine Nachricht sobald hier ein neuer Beitrag veröffentlicht wird.

 Mit einem Feed-Reader abonnieren

 

Mode für Spielernaturen

 

EMP MOSHPIT

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren